Termin

Titel:
Buchpräsentation - Kenvakeri presentacija Rosa Gitta Martl - Bleib stark
Kalender:
Volkshochschule der Burgenländischen Roma
Datum:
25.09.2021 19:00 - 23:00
Autor:

Kapazität:
Unlimitiert
Teilnehmer:
Kopieren:

Beschreibung

Buchpräsentation - Kenvakeripresentacija

Rosa Gitta Martl - Bleib stark

Rosa Gitta Martl - „Unshat es nicht geben sollen“ erzählen drei Generationen Sinti-Frauen,Preisträgerin Gitta Martl, Mutter Rosa Winter und die Tochter Nicole Sevik.

 Die kochende Sinti- undRoma-Aktivistin

 Die Köchin und Autorin Gitta Martl gründete denVerein Ketani für Sinti und Roma in Oberösterreich und wurde mit derKulturmedaille der Stadt Linz ausgezeichnet. Über eine, die immer stark bleibt.

 Gitta Martl wird am 18. April 1946 in Linzgeboren. Sie wächst als Tochter des deutsch-österreichischen Ehepaars Rosa undArthur Schneeberger auf. Beide Eltern überlebten dienationalsozialistische Verfolgung, die Mutter das KZ Ravensbrück, der Vater dasKZ Sachsenhausen, danach die Todesmärsche.

Nach der Befreiung gehen sie nach Linz, suchennach überlebenden Verwandten und bleiben da. Die Verwandten finden sie nicht.Beide arbeiten als Marktfahrer. Sie kaufen Stoffe auf Kredit ein und bietendiesen an: von Tür zu Tür, von Hof zu Hof.

Die Familie lässt das Zusammengesparte auch vonden Händlern aufbewahren. Es sind jüdische Leute, ebenfalls Überlebende, denensie vertrauen. Solange Österreich durch die Alliierten besetzt ist, kommt dieFamilie einigermaßen durch. Das ändert sich später.

Gitta Martl wird, sobald sie in die Schulekommt, eine leidenschaftliche Leserin. Als Heranwachsende meistert sie Goetheund Schiller, liest die griechischen Sagen, "die Klassiker sowieso",sagt sie. Das wichtigste Werk aber wird für sie die Bibel. "Noch immer istdas so", sagt Gitta Martl.

Als Neunjährige kommt sie in Berührung mit denZeugen Jehovas. Ihre Familie wehrt ab. Gitta Martl wird sich später darüberhinwegsetzen und sich den Zeugen Jehovas anschließen. Nach Abschluss ihrerachtjährigen Schulausbildung will die Sechzehnjährige Malerin und Grafikerin inder Kunstschule werden. Sie wird aufgenommen, aber muss bald schon wiederabbrechen und zu Hause einspringen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.